Projekt des Statistischen Bundesamtes zur Fälligkeitsregelung der Sozialversicherungsbeiträge

 

 

Liebe UnternehmerFrauen-Kolleginnen,

 

unser Verband fordert seit Jahren von der Bundesregierung, dass sie die Vorfälligkeit  der Sozialversicherungsbeiträge abschafft und zur ursprünglichen Regelung zurückkehrt. Nach zehn Jahren kommt nun endlich Bewegung in dieses Thema, und die UnternehmerFrauen im Handwerk können mitwirken!

 

Im Rahmen eines Projekts untersucht das Statistische Bundesamt die aktuelle Fälligkeitsregelung für die Sozialversicherungsbeiträge. Das Projekt basiert auf einer Befragung in Form von Interviews und soll

 

  • aufzeigen, welchen Aufwand und welche Kosten die geltende Regelung bei Unternehmen verursacht.
  • ein Stimmungsbild einholen und Vorschläge sammeln, wie Unternehmen bei der Meldung der Sozialversicherungsbeiträge entlastet werden können.

 

Die Ergebnisse des Projekts werden die Grundlage für eine politische Entscheidung sein! Das bedeutet, wir UFH haben die einmalige - und vermutlich letztmalige - Chance, auf diesen wichtigen politischen Entscheidungsprozess aktiv Einfluss zu nehmen.

 

Bitte nehmen Sie deshalb an der Befragung teil!

 

Die Interviews werden noch im Dezember 2015 telefonisch durchgeführt (Dauer: circa 20 Minuten). Befragt werden sowohl Unternehmen, die die Sozialversicherungsbeiträge selbst bearbeiten als auch Unternehmen, die ein Steuer- oder Lohnbüro damit beauftragen.

 

Was ist zu tun?

  • Sie melden bei der Projektbeauftragten Ihre Bereitschaft zur Mitwirkung an. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Kristina Trusheim, Tel. 0611 / 754260, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Das Telefonat dient dazu, einen Termin für das Interview vereinbaren. Sie werden angerufen, es entstehen Ihnen keine Kosten.

Damit Sie sich vorab in das Thema einlesen können, schicken wir Ihnen beiliegend eine Erläuterung der verschiedenen Lösungsmodelle, die von der Projektstelle ausgearbeitet wurden.

 

Die Teilnahme ist freiwillig und der Datenschutz bleibt selbstverständlich gewährleistet.

 

Im Voraus herzlichen Dank!

 

Bundesverband der UnternehmerFrauen im Handwerk

Heidi Kluth

 

 

PS: Lösungsmodelle und Hinweise

 

bw ufh

 

dashandwerk