Satzung der Unternehmerfrauen im Handwerk Landkreis Göppingen e.V.

 

§ 1 Name und Sitz

  • 1. Der Verein fuhrt den Namen .Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk Landkreis Göppingen e.V.
  • 2. Er hat seinen Sitz in Goppingen.

 

§ 2 Geschaftsjahr
Das Geschaftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

 

§ 3 Vereinszweck
Der Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk strebt die Unterstutzung, Vermittlung] und Kenntniserweiterung der Frauen in bezug auf die betriebswirtschaftlichen Vorgange des Handwerks im weitesten Sinne an. Der Verein arbeitet in konfessioneller, parteipolitischer und sonstiger Weise auf neutraler Basis.

 

§ 4 Mitgliedschaft
Mitglied kann jede weibliche Person werden, die selbst oder deren Ehepartner, oder deren Angehoriger, dem Handwerk angehort und in der Handwerksrolle eingetragen ist. Zuvor ist ein schriftlicher Aufnahmeantrag beim Arbeitskreis zu stellen; uber ihn entscheidet der Vorstand. Eine Aufnahmegebuhr wird nicht erhoben. Der Vorstand entscheidet uber den Antrag durch Beschlus, der einer Begrundung auch bei Ablehnung nicht bedarf.

Gastmitglied
Der Arbeitskreis kann solche Personen als .Gastmitgliedg aufnehmen, die einem Handwerk beruflich oder wirtschaftlich nahestehen. Die Aufnahme erfolgt wie beim ordentlichem Mitglied. Uber die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Das .Gastmitgliedg hat denselben Beitrag wie das ordentliche Mitglied zu entrichten. Stimmrecht ist dem .Gastmitgliedg nicht gewahrt.

 

§ 5 Ende der Mitgliedschaft

  • 1. Jedes Mitglied kann auf eigenen Wunsch aus dem Arbeitskreis zum 31.12. eines jeden Jahres austreten. Der Austritt mus 3 Monate vorher dem Vorstand schriftlich erklart werden. Ansonsten endet die Mitgliedschaft nur durch Ausschlus oder Tod.
  • 2. Durch Beschluss des Vorstandes kann ausgeschlossen werden, wer
    • a) mit seinem Beitrag trotz Aufforderung langer als 1 Jahr im Ruckstand ist und
    • b) den Interessen des Arbeitskreises zuwider handelt.

 

§ 6 Vorstand

  • 1. Der Vorstand besteht aus
    • a) Vorsitzende
    • b) zwei gleichberechtigte, stellvertretende Vorsitzende
    • c) Schriftfuhrerin
    • d) Kassiererin
    • e) zwei weitere Vorstandsmitglieder . Beirat.
  • 2. Die Vorsitzende vertritt den Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk gerichtlich und ausergerichtlich (Geschaftsfuhrender Vorstand).
  • 3. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung mit relativer Mehrheit der anwesenden Mitglieder auf 3 Jahre gewahlt. Er bleibt auf jeden Fall bis zur Neuwahl im Amt. Wiederwahl ist zulassig.
  • 4. Scheidet ein Vorstandsmitglied vorzeitig aus seinem Amt aus, so ist der Restvorstand ermachtigt durch Beschlus sich selbst zu erganzen, sofern es sich nicht um ein Amt des Geschaftsfuhrenden Vorstandes handelt. Scheidet der Geschaftsfuhrende Vorstand aus, ist eine Neuwahl in der nachsten Mitgliederversammlung abzuhalten, die innerhalb von zwei Monaten einzuberufen ist.
  • 5. Beschlusse des Vorstands werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst. Beschlussfahigkeit des Vorstands liegt bei Anwesenheit von 3 Mitgliedern vor. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme der Vorsitzenden.
  • 6. Die Kassiererin uberwacht alle eingehenden Beitrage und zahlt Gelder zur Begleichung der Zahlungsverpflichtungen des Arbeitskreises. Nach vorheriger, mundlicher Absprache mit der Vorsitzenden ist sie allein unterschriftsberechtigt; die Vorsitzende ist ebenfalls unterschriftsberechtigt.
    Der geschaftsfuhrende Vorstand hat einen Anspruch auf Aufwandsentschadigung.

 

§ 7 Mitgliederversammlung

  • 1. Die ordentliche Mitgliederversammlung ist mindestens einmal im Jahr, moglichst im 1. Quartal durch den geschaftsfuhrenden Vorstand einzuberufen. Die Einberufung ist schriftlich, unter Einhaltung einer Frist von 2 Wochen mit Bekanntgabe der Tagesordnung zu tatigen.
  • 2. Die Tagesordnung wird vom Vorstand festgesetzt. Jedes Mitglied kann bis spatestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung beim Vorstand eine Erganzung der Tagesordnung beantragen. Uber Antrage, die spater oder in der Mitgliederversammlung gestellt werden, kann nur abgestimmt werden, wenn die Mitgliederversammlung diese mit einer Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitglieder zulasst.
  • 3. Eine auserordentliche Mitgliederversammlung ist vom Vorstand einzuberufen, wenn es das Interesse des Vereins erfordert oder wenn . der Mitglieder eine solche schriftlich unter Angabe des Zweckes und der Grunde beim Vorstand beantragt.
  • 4. Jedes volljahrige Mitglied hat eine Stimme. Die Bevollmachtigung eines anderen Mitglieds ist zulassig. Es kann nur ein anderes Mitglied bevollmachtigt werden; dieses Mitglied kann nur eine Bevollmachtigung ausuben.
  • 5. Jede ordnungsgemas einberufene Mitgliederversammlung ist ohne Rucksicht auf die Zahl der anwesenden Mitglieder beschlussfahig. Beschlusse werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst, sofern nicht das Gesetz oder die Satzung etwas anderes vorschreiben. Stimmenthaltungen werden bei der Auszahlung nicht berucksichtigt.
  • 6. Uber Beschlusse der Mitgliederversammlung ist von der Schriftfuhrerin ein Protokoll anzufertigen, welches von ihr und von der Verammlungsleiterin zu unterzeichnen ist.

 

§ 8 Kassenprufer
Die Mitglieder wahlen auf die jeweilige Dauer von 3 Jahren zwei Kassenpruferinnen, die nicht dem Vorstand angehoren durfen. Die Kassenpruferinnen haben das Kassenbuch jahrlich zu uberprufen und Entlastung zu erteilen.

 

§ 9 Beitrag
Die Hohe und Falligkeit des Beitrags wird jahrlich von der Mitgliederversammlung festgesetzt und ist 4 Wochen nach Aufforderung auf das angegebene Konto zu uberweisen.

 

§ 10 Anderung der Satzung
Die Satzung kann mit einer Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitglieder geandert werden

 

§ 11 Auflosung des Vereins

  • 1. Zur Auflosung des Arbeitskreises ist eine 2/3 Mehrheit der abgegebenen, gultigen Stimmen erforderlich.
  • 2. Bei Auflosung des Arbeitskreises und des Vereins fallt das nach Erfullung der Verbindlichkeiten verbleibende Vermogen des Arbeitskreises an die Kreishandwerkerschaft Goppingen. Die Kreishandwerkerschaft soll das Vermogen seinem bisherigen Zweck entsprechend verwenden uns einer neuen, gleichartigen Vereinigung wieder zur Verfugung stellen.

Veranstaltungen und Termine

25.04.2018
Thema: Werbung "Was mein Unternehmen besonders macht"

 

16.06.2018
UFH-Jahresausflug "Eine Stadttour durch Ulm"

 

22.09.2018
"Manufaktur Geiger" in Schlat